Die Farben des Weges

Vom Beginner - Weißgurt bis zum Meister - Schwarzgurt

Der Kreis deiner persönlichen Entwicklung schließt sich

Die Abstufung der Trainings und Reifefortschritte in Gürtelfarben hat eine sehr lange Tradition in den asiatischen Kampfkünsten. „Moderne“ Kampfstile die einzig auf Wettkampf, oder SV Techniken ausgelegt sind verzichten oft darauf. Ich vertrete die Ansicht dass Graduierungen eine wichtige Unterstützung in der Entwicklung eines Kampfkünstlers darstellen. Es gibt uns die Möglichkeit die Fülle der Techniken in Alters und Entwicklungsgerechte Reihenfolgen zu ordnen und entsprechend der wachsenden Reife des Schülers zu vermitteln. Der Schüler hat eine klare Struktur vor Augen und kann sich fortlaufend auf die Ziele der nächsten Farbe konzentrieren. Somit hat er auch eine gute Reflexion seiner persönlichen Entwicklung.

 

Im Suomodo gehen wir nun den Weg, dass der Schüler sich aus einer breit angelegten „Toolbox“ die für ihn passenden Techniken auswählt und diese perfektioniert. Die Trainer unterstützen ihn natürlich dabei. Bei den Prüfungen geben wir daher eine große Freiheit über die gewählten Techniken. Entscheidend ist nie die Quantität sondern die Qualität der Erfüllung der Prüfungsvorgaben.

 

Diese „Toolbox“ an Techniken haben wir nach Gürtelgraden sortiert. Es sind immer Mindestvorgaben. Kampfstellungen und Bewegungslehre gehören immer dazu und sind die ersten „Basics“ die erlernt werden.

Einen Schwarzen Gürtel zu tragen ist eine Auszeichnung! Ein Danträger beherrscht nicht nur ausgezeichnete Techniken er muss sie auch In Stresssituationen abrufen können. Die schwarze Farbe ist Zeichen der Persönlichen Reifung, der Kreis des Schülers bis zum Meister hat sich geschlossen. Du hast deinen individuellen Stil gefunden weißt nun wer du bist! Die Erfahrungen werden dich in allen Situationen deines Alltages begleiten und leiten!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.